Unternehmen

Wir sind seit 1972 als mittelständisches und eigentümergeführtes Unternehmen in Deutschland sowie den angrenzenden Nachbarländern tätig. Neben einem kompletten Portfolio an hochwertigen Standard-Lösungen sind wir ebenso spezialisiert auf die Produktion von individuellen Kleinserien als auch Einzelstücken und bieten durchgängig alle Leistungs-Facetten: von der Entwicklung innovativer Produkte, über die Produktion, bis hin zur Montage im und am Gebäude. Selbstverständlich erfolgt auch der Service an unseren Produkten mit eigenen Werks-Mitarbeitern.

Ob Großprojekte von mehreren tausend Einzelbehängen, oder speziell projektbezogen entworfene Kleinserien - uns ist wichtig, dass unsere Produkte grundsätzlich nach hohem Standard und nutzungsoptimierer Technologie produziert werden.

Qualitätssicherung

Interne exakt formulierte Produktionsprozesse, Kommunikations- und Informationsabläufe sowie permanente Überwachung der Qualität sichern den hohen Standard unserer Produkte und Dienstleistung.

Permanente Schulung unserer Mitarbeiter ist, neben der Belieferung durch ausgewählte innovative Vor-Lieferanten, die Grundlage für Produkte auf technisch aktuellstem und hohem Niveau.

Dadurch beraten und beliefern wir seit Jahrzehnten mit kontinuierlichem Wachstum international erfolgreiche Architekturbüros, General- und Baukonzerne, öffentliche Bauträger sowie anspruchsvolle Privatpersonen.

Ökologie & Nachhaltigkeit

Ganzheitliches verantwortungsvolles Handeln, umweltbewusstes Denken und ressourcen-schonende Produktion ist uns ein persönliches Anliegen.

Wir sind stets aktiv in der ökologischen Optimierung unserer Produkte. Dabei achten wir auf verbrauchsoptimierte und nachhaltige Technologien als auch auf die Möglichkeit des Einsatzes von recyclebaren Produkten, um im Falle des späteren Rückbaus von Immobilien alles bereits heute schon vorbereitet zu haben.


aktuelles

06. Januar 2016

Projekt „Sicht- und Blendschutz“ bei Superyacht in Spanien abgeschlossen.

Projekt „Sicht- und Blendschutz“ bei Superyacht in Spanien abgeschlossen.

Seit Sommer 2015 planten und entwickelten wir für eine in Spanien liegende Superyacht von über 50m Lüa eine Sicht- und Blendschutzlösung. (Der Name der Yacht sowie der Liegeplatz werden mit Rücksicht auf die Privatsphäre des Eigners selbstverständlich nicht genannt.)

In enger Abstimmung mit dem Yacht-Designer sowie den Technikern des Schiffsausrüsters wurden für die verschiedenen Fenstervarianten individuelle textile Lösungen entwickelt. Besonders spannend war das Konstruieren des Blendschutzes für die Frontscheiben des Wheelhouse. Für die Fenster in Form von verschiedenen Parallelogrammen konstruierten wir vorgespannte Rollo-Varianten mit Gegenzug und können dadurch eine sichere und geräuschfreie Arbeit unserer Produkte für jeden Seegang gewährleisten.

Unsere Techniker und Monteure freuen sich schon auf den nächsten Job, da die Termine für Aufmaß und Montage vor Ort in Spanien besonders im Winter äußerst beliebt waren.

19. bis 24. Januar 2015

BAU 2015: Premiere unserer Segment-Verschattung auf dem Stand der Semcoglas Halle C2, Stand 320

Auf der BAU 2015 präsentierten wir auf dem 140 m² großen Stand der Semcoglas Holding GmbH erstmalig unsere Segment-Verschattung in Kombination mit Semco-Klimaglas. In einem gemeinsamen Exponat wurden die Vorteile einer Kombination beider Produkte gezeigt sowie über die 1-Jährige Erfahrung, die mit einem Referenz-Objekt in Westerstede bei Oldenburg gesammelt wurde, berichtet:

Ein Büro-Gebäude mit Ganzglasfassade und innenliegendem Blendschutz. Ohne zusätzlichem äußeren Wärmeschutz. Ohne Klimaanlage.

14. bis 16. November 2014

HELIOSWERKE® auf der EUHEF 2014 in der Hofburg in Wien

HELIOSWERKE® auf der EUHEF 2014 in der Hofburg in Wien

Auf Grund der erfolgreichen Messe im letzten Jahr in Wiesbaden waren wir in diesem Jahr als Aussteller auf der EUHEF (European Heritage Fair) in der Österreichischen Hauptstadt Wien.

Die Messe fand direkt in den historischen Sälen der beeindruckenden Hofburg, parallel zur renommierten Antiquitäten-Messe ART & ANTIQUE statt.

Die EUHEF wurde eröffnet von der Präsidentin des Österreichischen Bundesdenkmalamtes Frau Dr. Barbara Neubauer.

15. November 2013

Segmentverschattung im Neubau der Semcoglas Holding GmbH

Die Segment-Verschattung ist eine Neuentwicklung der HELIOSWERKE® für den Innenbereich. Oft benötigt man eigentlich nur eine Verschattung für einen Teilbereich des Raumes. Besonders bei tiefstehender Sonne wird der benötigte Schattenwurf nur durch ein komplettes Abfahren der Innenverschattung erreicht und somit der komplette Raum abgedunkelt. Um bei abgeschattetem Fenster arbeiten zu können, muss nun künstliches Licht das abgeschattete Sonnenlicht teuer ersetzen.

Durch unsere Segment-Verschattung wird allein der gewünschte Nutz-Bereich beschattet und auf Grund der im oberen Bereich freiwerdenden Fensterfläche, der Sonnenlichteintrag zur Erhellung des Raumes wieder hergestellt. Dadurch wird nicht nur der Eintrag künstlich erzeugter Energie ins Gebäude reduziert, sondern durch das segmentiell einfallende Sonnenlicht das Wohlbefinden der Raumnutzer deutlich erhöht.

Semcoglas Holding GmbH entschied sich beim Erweiterungsbau der Unternehmenszentrale in Westerstede für unsere Segmentverschattung als Beschattungs-Lösung, da auf Grund der besonders geringen g-Werte des Semco Klimaglases kein zusätzlicher Wärmeschutz erforderlich ist, sondern lediglich ein segmentieller und temporärer Blendschutz. Für die Führung der einzelnen Segmente entschied man sich für unsere filigrane und elegante vorgespannte Rod-Rigg-Führung. 

07. bis 09. November 2013

HELIOSWERKE® auf der EUHEF 2013 in Wiesbaden

HELIOSWERKE® auf der EUHEF in Wiesbaden

Die EUHEF (European Heritage Fair) ist die Messe für Denkmalpflege, Architektur, Interior- und Gartendesign. Hier präsentieren wir dem Fachpublikum unsere denkmalgerechten Lösungen für Verschattungen an historischen Gebäuden. In originaler Materialität, detail- und stilsicher für authentische Lösungen. 

Modernste Technologien werden selbstverständlich auch hier eingesetzt. UV-beständige Textilien, speziell imprägnierte Holzpanzer für Holzrollläden, innovative Motorentechnologie und Steuerungen für die perfekte Integration in komplexe Gebäudemanagements.

Messestand auf der EUHEF

Reinhard Holste (li.), Prokurist und Verkaufsleiter der HELIOSWERKE®, in der Beratung.

Christoph Freiherr Schenck zu Schweinsberg (li.), Geschäftsführer des Messeveranstalters European Heritage Fair HMM Heritage Media & Marketing GmbH im Gespräch mit Mathias G. Walter, geschäftsf. Gesellschafter der HELIOSWERKE®.

01. November 2013

HELIOSWERKE® geht mit neuer Website ins WorldWideWeb

HELIOSWERKE®

Seit 01. November 2013 ist die neue Website im WorldWideWeb - direkt nach der Umfirmierung von dinilux® Licht- und Sonnenschutzsysteme GmbH & Co. KG in HELIOSWERKE® GmbH & Co. KG. 

Gezeigt wird ein Überblick über das komplette Produktportfolio sowie die buchbaren Dienstleistungen. In den nächsten Monaten wird die Website schrittweise erweitert und zukünftig weitere Informations-Möglichkeiten über die Produkte und Aktivitäten der HELIOSWERKE® bieten. 

Gern informieren wir Sie zukünftig über Aktuelles aus unserem Unternehmen - einfach unser Kontakt-Formular nutzen oder eine kurze eMail senden. Wir setzten uns gern mit Ihnen in Verbindung.

30. Oktober 2013

dinilux® Licht- und Sonnenschutzsysteme GmbH & Co. KG wird in HELIOSWERKE® GmbH & Co. KG umbenannt

HELIOSWERKE

dinilux® Licht- und Sonnenschutzsysteme GmbH & Co. KG firmiert ab 01. November 2013 als HELIOSWERKE® GmbH & Co. KG. Bereits im Frühjahr 2013 wurde HELIOSWERKE® beim Deutschen Patent- und Markenamt in München als Wort-Marke und als Bild-Marke angemeldet. Nach dem Eigentümerwechsel im letzten Jahr einer der nächsten Schritte zur neuen Marktpositionierung.

Seit der Unternehmensübernahme wurde das Unternehmen neu strukturiert, Prozesse neu formuliert, Produkte optimiert und ergänzend zu den erfahrenen Mitarbeitern neue Mitarbeiter eingestellt und geschult. Direkt nach dem Kauf des Unternehmens wurde dadurch und durch umfangreiche Investitionen in effektive Organisations- und Kommunikationstechnolgien (ERP, CAD, ZDE, Exchange) das gesamte Unternehmen neu aufgestellt.

01. September 2012

Eigentümerwechsel bei dinilux®

Zum 01.09.2012 wird Mathias G. Walter alleiniger Gesellschafter der dinilux® Lichtschutzsysteme Handelsgesellschaft mbH, der Komplimentär-GmbH der dinilux® Licht- und Sonnenschutzsysteme GmbH & Co. KG, sowie alleiniger Kommanditist. Dieter Niemann wird nach seiner langen erfolgreichen Tätigkeit als Geschäftsführer abberufen und begleitet das Unternehmen in der Übergangsphase als Berater. Damit ist die Übernahme des Unternehmens erfolgreich umgesetzt worden und die Zukunft des 40-jährigen Unternehmens gesichert. 

 

Das Unternehmen bleibt am traditionellen Standort bestehen, alle Mitarbeiter werden übernommen und weitere Mitarbeiter zur Optimierung des Beratungs-Services eingestellt. Grundstücke und Gebäude gehen ebenfalls in das Eigentum des neuen Eigners über.

01. Mai 2012

Weiterer Geschäftsführer wird bestellt

Weiterer Geschäftsführer wird bestellt

Zum 01.05.2012 wird Mathias G. Walter zum Geschäftsführer bestellt und tritt zum gleichen Termin ins Unternehmen ein. Damit ist die lang geplante Übergabe des Unternehmens eingeleitet und der erste Schritt mit der Übergabe des aktiven Geschäftes vollzogen worden. Der mittlerweile 72-jährige Unternehmensgründer Dieter Niemann bereitet sich nach einer über 40-jährigen erfolgreichen Unternehmensleitung auf den Ruhestand vor. Der hannoversche Kaufmann Mathias G. Walter ist seit über 20 Jahren als leitender Mitarbeiter in mittelständischen Unternehmen aktiv - allein davon über 13 Jahre als Geschäftsführer.      

13. April 2007

dinilux® Licht- und Sonnenschutzsysteme GmbH & Co. KG

dinilux® Licht- und Sonnenschutzsysteme GmbH & Co. KG

Alle Mitarbeiter, das gesamte Kapital einschließlich Maschinen und Anlagevermögen der dinilux® GmbH-Lichtschutzsysteme gehen in die neu gegründete dinilux® Licht- und Sonnenschutzsysteme GmbH & Co. KG über. 

01. April 1997

Neuer Bürotrakt wird fertiggestellt

Ein neuer Bürotrakt wird auf Grund der steigenden Mitarbeiterzahl erforderlich und am 01. April 1997 von den kaufmännischen Mitarbeitern bezogen.

Juli 1991

Hallenerweiterung für Lagertechnik

Für die Optimierung der Lagerflächen werden fahrbare Regale installiert, die eine schnellere Einlagerung großvolumiger Verpackungseinheiten durch Gabelstapler ermöglichen.

1990

Erste CAD-Software

Auf Grund der stetig wachsenden technischen Anforderungen an die Konstrukteure und Techniker wird die erste CAD-Lösung installiert.

01.07.1984

Umfirmierung in dinilux GmbH-Lichtschutzsysteme

Die "Dieter Niemann - Herstellung von Sonnenschutz- und Verdunkelungsanlagen" wird in eine GmbH umgewandelt und firmiert nun unter "dinilux GmbH-Lichtschutzsysteme". Das gesamte Kapital einschließlich Maschinen und Anlagevermögen wird in das neue Unternehmen eingebracht.

1984

Erneute Hallenerweiterung

Die Hallenerweiterung wurde für größere Lagerflächen benötigt, um dadurch kürzere Lieferzeiten zu erreichen. Im Zuge der Hallenerweiterung wird die Fassade des Bürotraktes neu gestaltet.

24. September 1980

dinilux® wird Marke

dinilux®

Zum 24. September 1980 wird die Wort-Marke dinilux® beim Deutschen Patent- und Markenamt in München als nationale Marke eingetragen.

1979

Die erste Hochfrequenz-Schweißmaschine wird installiert

Bis zu diesem Zeitpunkt wurden vorkonfektionierte textile Produkte eingekauft und im Unternehmen lediglich komplettiert. Mit dem Kauf einer eigenen Hochfrequenz-Schweißmaschine konnte nun mit der Produktion von eigenentwickelten Lösungen im textilen Sonnenschutz begonnen werden.

1978

Der erste Rollformer wird installiert

Auf Grund neu entwickelter Produkte wird der erste Rollformer installiert und die Produktion von Raffstoren mit eigenen Profilen aufgenommen.

01. Juni 1977

Der nächste Neubau entsteht

Bereits drei Jahre nach dem Bau der ersten Produktionshalle ist eine erneute Erweiterung der Produktionsfläche erforderlich. Auf neu erworbenem Grundstück wird die zweite Produktionshalle, incl. Büroflächen, errichtet.

März 1974

Der erste Neubau entsteht

Die Produktionsflächen sind für das wachsende Unternehmen zu klein geworden. Die erste Produktionshalle wird im März 1974 in Betrieb genommen.

Frühjahr 1973

Die ersten Mitarbeiter werden eingestellt

Bereits ein Jahr nach Unternehmensgründung werden die ersten Mitarbeiter eingestellt und durch Aushilfskräfte ergänzt.

24. Februar 1972

Unternehmensgründung

Die Firma "Dieter Niemann - Herstellung von Sonnenschutz- und Verdunkelungsanlagen" wird bei der Amtsverwaltung Alswede als Gewerbebetrieb angemeldet. Der Kaufmann und Unternehmensgründer, Dieter Niemann, ist seit vielen Jahren erfolgreich als angestellter Verkäufer in der Sonnenschutz-Branche aktiv. Mit der Produktion wird in Preußisch-Oldendorf / Hedem direkt nach der Gewerbeanmeldung begonnen.